Junge Kandidaten besuchen Schulklasse

Veröffentlicht am 16.05.2014 in Pressemitteilungen

Klassensprecher Vincent, Lehrer Herr Landwehr, Henrik Müller, Jasmin Matzenbach, Bernd Majer, Klassensprecherin Barbara

Am Freitag, den 16. Mai besuchten Jasmin Matzenbach (26, FDP), Henrik Müller (18, CDU) und Bernd Majer (27, SPD) zwei Klassen des Gymnasiums Balingen. Vor den dortigen überwiegend 16 Jährigen Schülern und damit zukünftigen Wahlberechtigten, stellten Sie sich und ihre Motivation für den Gemeinderat zu kandidieren vor.

Die Klassen von Herrn Landwehr und Frau Neetzke zeigten sich interessiert über die Aufgaben des Gemeinderates und den Möglichkeiten vor Ort Einfluss zu nehmen. Die Fahrzeiten der Busse, sowie die Idee eines Ruftaxis, was Majer vorschlug wurden diskutiert. Müller, selbst Schüler am Gymnasium wies auf den teilweise schlechten Zustand des Schulgebäudes hin. Die Schüler informierten die Kandidaten, dass teilweise Löcher in den Decken sind, aber das "Schwarzebrett" aus zwei Flatscreens besteht. Wohnort nahe Einkaufsmöglichkeiten waren den Schülern ebenfalls wichtig. Nachdem von Majer angesprochenen Eyacharkaden, denen die Schüler nachtrauerten, berichteten Sie, dass sie zum shoppen oft nach Albstadt oder sogar Reutlingen fahren. Eine Schülerin wies aber auch daraufhin, dass sich große Einkaufstempel eventuell auch negativ auf kleine Fachgeschäfte auswirken können. Matzenbach forderte mehr Jugendkneipen in Balingen wo sich die Jugendlichen ungestört aufhalten können. Nachdem anfänglich einige der 16 Jährigen nicht wählen wollten, weil sie kaum Kandidaten kennen, haben sich am Ende doch die meisten entschieden am 25. Mai ihr Wahlrecht wahrzunehmen. Die jungen Kandidaten und Schüler sind sich einig, dass nach der Kommunalwahl auch mindestens eine junge Stimme im Gemeinderat vertreten sein soll.

 

Social Networking

Unser SPD-Abgeordneter

Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Hechingen-Tübingen Martin Rosemann - Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Tübingen-Hechingen