Jusos Zollernalb

Jusos fordern Einführung von Jugendtaxis - SPD-Jugend will neue Mobilitätskonzepte im Kreis vorantreiben

Pressemitteilungen

Ein attraktiver Landkreis für Jugendliche sein: Dieses Ziel wird parteiübergreifend geteilt. Eines der zentralen Bedürfnisse junger Menschen ist jedoch die Mobilität - auch am Wochenende sowie nachts. In diesem Bereich gibt es auf der Zollernalb noch einiges aufzuholen. Die Jusos haben Vorschläge zur Lösung des Problems.

In den Mittelbereichen Albstadt und Balingen verkehrt sowohl freitags als auch samstags etwa bis Mitternacht der RufBus, dieser muss vorher bestellt werden. In Hechingen wurde der RufBus jüngst durch den „Nachtschwärmer“ ersetzt, der zwischen 22 und 2 Uhr nach festem Fahrplan unterwegs ist. Dieses Angebot sei zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber bei Weitem nicht ausreichend, meint Kay Plähn, Pressesprecher der Jusos Zollernalb. Ihm sei bewusst, dass der Bus- oder gar Bahnverkehr nicht den gesamten Landkreis in den späteren Nachtstunden abdecken könne - trotzdem sieht Plähn den hohen Bedarf, weshalb er sich eine flexiblere Lösung wünscht.

Die Albstädter Gemeinderätin und Juso-Kreisvorsitzende Lara Herter geht darauf mit einer Idee ein: Mit der Einführung von Jugendtaxis. Das Prinzip dahinter ist simpel, erklärt Herter - der Landkreis bezuschusst jungen Zollernälblern Fahrten bei bestehenden Taxiunternehmen. Vorbild könne beispielsweise das „Fifty-fifty“-Konzept des Ostalbkreises sein, dort müssten 16- bis 25jährige am Wochenende nur die Hälfte der anfallenden Fahrtkosten zahlen, den Restbetrag übernähmen Landkreis und private Sponsoren. Dies funktioniere über den Erwerb spezieller Bons oder das Herunterladen einer ausschließlich dafür bestimmten App. 
Herter erkennt darin klare Vorteile: „Insbesondere junge Leute, die in kleineren Gemeinden oder Stadtteilen wohnen, könnten dadurch leichter am Nachtleben teilnehmen.“ Ein eigenes Auto sei nicht mehr Voraussetzung, wenn Jugendliche zu erschwinglichen Preisen bis vor die Haustür gefahren werden könnten. Zudem es auch die Sicherheit auf den Straßen erhöhe, wenn sich Bar- und Discobesucher nachts nicht mehr selber ans Steuer setzten. 

Nach dem Willen der Jusos solle der Kreistag im Anschluss an die bevorstehenden Kommunalwahlen schnellstmöglich über die Einführung von Jugendtaxis diskutieren.  

 

 
 

Social Networking

 

Unser SPD-Abgeordneter

Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Hechingen-Tübingen Martin Rosemann - Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Tübingen-Hechingen

 

Counter

Besucher:511173
Heute:45
Online:1