Jusos Zollernalb

Hauptversammlung der SPD wählt neuen Vorstand

Pressemitteilungen

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD Stadtverbands Albstadt am vergangenen Mittwoch, den 29. Januar, wurde nicht nur ein neuer Vorstand gewählt, sondern es gab auch positive Berichte der Stadtratsfraktion und der Juso-AG. Thomas Müller wurde als Vorsitzender für weitere zwei Jahre bestätigt. Marianne Roth und Hendrik Dahlhoff sind die neuen Stellvertreter. Die Kommunalwahl spielte beim Ausblick der SPD auf das kommende Jahr eine Schlüsselrolle.

Die Stimmung bei der SPD auf der Hauptversammlung war gut und optimistisch. Beim Rückblick im Gasthaus „Grüne Au“ sprach Thomas Müller von einem äußert engagierten Bundestagswahlkampf und dankte allen nochmal für ihren Einsatz. Die Genossen vor Ort hätten für jede einzelne Stimme gekämpft, die großen Erwartungen wurden am Wahlabend in Ebingen jedoch kräftig gedämpft: „Da haben wir natürlich alle mehr erwartet!“, so Müller. „An der Kandidatin hat es nicht gelegen. Bei den vielen Marktständen und Haustürbesuchen sei SPD-Bundestagskandidatin Stella Kirgiane-Efremidis immer gut angekommen mit ihrer freundlichen und ehrlichen Art“, stellte er klar. Die Hoffnungen der SPD ruhen nun auf ihrem zweiten Nachrückerplatz auf der Landesliste.

Bei den Berichten der Stadtratsfraktion gab es einen kurzen Überblick über die wichtigsten Themen, die die SPD in letzter Zeit beschäftigt hat. Fraktionsvorsitzender Martin Frohme stellte aber auch seine Verärgerung klar, dass seine Fraktion „nicht sehr glücklich“ ausgesehen habe bei der Abstimmung über die 110kV Leitung in Laufen. Manche in der Fraktion hätten für eine Erdverkabelung, andere dagegen gestimmt. Auch der Vorsitzende der Juso AG, Hendrik Dahlhoff, berichtete über die vielen Aktivitäten der Jusos. Sie hätten sich nicht nur im Wahlkampf, sondern darüber hinaus auch thematisch mit Themen vor Ort beschäftigt. Vor allem das Thema Talgangbahn habe bei der Öffentlichkeit in Albstadt einen Nerv getroffen, der in den Lokalzeitungen eine Welle von Leserbriefen nach einer Pressemitteilung der Jusos ausgelöst hatte. Auch viele neue Mitglieder freute den Juso-Vorsitzenden und stellte klar: „Wir sind zwar nicht die einzige, aber unumstritten die aktivste jugendpolitische Organisation in Albstadt. Andere tauchen hier und da nur mal kurz vor der Wahl auf“, so Dahlhoff. Er selbst freue sich mit den zwei anderen Juso-Kandidaten für die Kommunalwahl, Lara Herter und Jannik Bitzer, auf den Wahlkampf und die Diskussion mit den Bürgern. SPD-Vorsitzender Thomas Müller zeigte beim Ausblick auf die Kommunalwahl, dass die Liste der SPD sehr ausgewogen sein würde und dass zudem die jungen Kandidaten „gut sichtbare“ Listenplätze bekommen würden. Wichtig sei darauf zu achten, dass die Kommunalwahl von nun an ab 16 gilt. Daher bräuchten junge Leute auch junge Ansprechpartner.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen ging es an die Neuwahl, nachdem der alte Vorstand einstimmig entlastet wurde: alter und neuer Vorsitzender ist Thomas Müller, der für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wurde. Stellvertreter sind Hendrik Dahlhoff und Marianne Roth. Weitere Wahlen: Jannik Bitzer (Referent für Öffentlichkeitsarbeit); Gerhard Heusel (Kassierer); Dr. Jenny Dvorak, Karin Gonser, Lara Herter, Hans-Martin Müller-Straub, Renate Straub (Beisitzer).

 

Homepage Jusos Albstadt

 

Social Networking

 

Unser SPD-Abgeordneter

Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Hechingen-Tübingen Martin Rosemann - Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Tübingen-Hechingen

 

Counter

Besucher:511173
Heute:76
Online:2