Jusos Zollernalb

Jusos Zollernalb diskutieren auf Verbandswochenende und Regiokonferenz #spderneuern

Pressemitteilungen

Gemeinsam mit befreundeten Jusos aus dem gesamten Land debattierten die Jusos Zollernalb über Europapolitik - und über die Erneuerung der SPD. Dabei wurde es richtig spannend. 

Am vergangenen Samstag ging es in aller Frühe vom Zollernalbkreis nach Schwäbisch Hall: Dort veranstalteten die Jusos Baden-Württemberg ihr Verbandswochenende. Zum Jahresthema "Zukunft der Europäischen Union" wurden zahlreiche Workshops angeboten. Die Themen reichten von der Rolle des Europäischen Parlaments über die Außenpolitik der EU bis zu den Hintergründen der Finanz- und Bankenkrise in südeuropäischen Staaten. 

Rene Gläser, Neumitglied der Jusos Zollernalb, besuchte ein Seminar zu der Frage, wie die EU ihre Friedenspolitik weltweit verstärken könnte: "Wir Jusos müssen uns als progressive Kraft dafür einsetzen, dass die EU ihre Entwicklungs- und Friedenspolitik verbessert!" Dazu gehören laut Gläser eine Erhöhung der Ausgaben für Entwicklungshilfe, aber mittelfristig auch die Gründung einer Europäischen Armee. 

Nach den Workshops stand Evelyne Gebhardt, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und SPD-Europaabgeordnete, für Gespräche zur Verfügung. Sie beantwortete Fragen nach Reformen des EU-Parlaments sowie der sozialdemokratischen Antwort auf Rechtspopulismus in Europa. 

Am Abend wurde es dann bei der Diskussion rund um das SPD-Ergebnis bei der Bundestagswahl 2017 nochmal kontrovers: An Gruppentischen äußerten die Jusos Kritik an der Parteispitze, übten gleichzeitig Selbstkritik und sammelten Vorschläge zur inhaltlichen sowie strukturellen Veränderung der SPD. 

Nach dem Motto "work hard, play hard" wurde im Anschluss bei der Verbandsparty noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. 

Am Sonntag zogen die Jusos weiter in Richtung Rheinland-Pfalz: Im Stadion des 1. FC Kaiserslautern fand eine der SPD-Regiokonferenzen statt - dort wurde mit anderen Genossen über die Erneuerung der SPD debattiert. Die Jusos Zollernalb nutzten die Möglichkeit, direkt mit Parteichef Martin Schulz und der ehemaligen Generalsekretärin Katarina Barley ins Gespräch zu kommen. Lara Herter, Vorsitzende der Jusos Zollernalb, merkte an: "Wir müssen es als Sozialdemokraten schaffen, endlich wieder eine klar abgrenzbare Vision zu entwickeln!" Außerdem sei es dringend notwendig, bei Personalentscheidungen die Parteibasis besser einzubinden und Möglichkeiten zur Online-Beteiligung zu schaffen. 

 

 
 

Social Networking

 

Unser SPD-Abgeordneter

Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Hechingen-Tübingen Martin Rosemann - Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Tübingen-Hechingen

 

Counter

Besucher:511173
Heute:40
Online:1