Header-Bild

Jusos Zollernalb

Bildungspolitik

Ein gerechtes Bildungssystem ist die Voraussetzung für jegliche Chancengerechtigkeit.
Aus diesem Grund setzen wir Jusos uns für eine grundlegende Reform des baden-württembergischen Schulsystems ein. Die Verlängerung der gemeinsamen Lernzeiten soll verhindern, dass der Bildungserfolg wie bisher von der sozialen Herkunft und vom Geldbeutel der Eltern abhängt.

Bildung soll bereits spielerisch im Kindergarten beginnen und in einer sechsjährigen Grundschule weitergeführt werden. In weiteren Schritten fordern wir die Fortentwicklung der Haupt- und Realschulen zu sog. Regionalschulen und langfristig eine zehnjährige Basisschule, die von allen Schülerinnen und Schülern besucht wird. Dabei wollen wir keine Massengesamtschule, sondern eine Schule nach dem Vorbild der skandinavischen PISA-Sieger mit modernen Unterrichtsmethoden und individueller Förderung.

Ganztagsschulen müssen in Baden-Württemberg flächendeckend eingeführt werden. Ganztagsunterricht soll nicht zu Pflicht werden, aber jede Schule muss eine Kernzeitbetreuung anbieten können.

Wir fordern ein gebührenfreies Erststudium, denn niemand darf aufgrund seiner finanziellen Situation das Studium verwehrt bleiben oder abgeschreckt werden.

Bei der beruflichen Bildung muss das Duale System erhalten bleiben. Es hat sich bewährt und die hohe Qualifizierung unserer Arbeitnehmer stärkt unsere Volkswirtschaft.
 

Social Networking

 

Unser SPD-Abgeordneter

Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Hechingen-Tübingen Martin Rosemann - Bundestagsabgeordneter Wahlkreis Tübingen-Hechingen

 

Counter

Besucher:511173
Heute:40
Online:1